Zum Hauptinhalt springen

Schwitzen, kämpfen, hoffen

Mike Schmid, Skicross-Olympiasieger 2010, bereitet sich nach seinem fünften Kreuzbandriss in Magglingen auf sein Comeback vor. Schon bald soll ein Training auf Schnee möglich sein.

Kunstturner Mike Schmid: In Magglingen schwitzt sich der Skicross-Olympiasieger 2010 Richtung Comeback.
Kunstturner Mike Schmid: In Magglingen schwitzt sich der Skicross-Olympiasieger 2010 Richtung Comeback.
Andreas Blatter
Bis es so weit ist, gibts Trockenübungen. «Am Barren kann Mike den Oberkörper trainieren, ohne sein Knie zu belasten», sagt Konditionstrainer Christian Szepessi.
Bis es so weit ist, gibts Trockenübungen. «Am Barren kann Mike den Oberkörper trainieren, ohne sein Knie zu belasten», sagt Konditionstrainer Christian Szepessi.
Andreas Blatter
In Frutigen wurde der Olympiaheld bei seinem Empfangsumzug durch das Dorf gefeiert.
In Frutigen wurde der Olympiaheld bei seinem Empfangsumzug durch das Dorf gefeiert.
Keystone
1 / 9

Mike Schmid schwitzt. Der 30-Jährige schwingt in der Turnhalle in Magglingen am Barren hin und her. Später gibt es für den 193 Zentimeter grossen und 100 Kilogramm schweren Brocken Übungen im Schulterstand. Krafttraining ist angesagt. In den letzten Jahren hat der Skicross-Olympiasieger mehr Trainings in Turnhallen absolviert als auf Schnee. Im Moment bastelt er nach seinem fünften Kreuzbandriss im Knie an seinem x-ten Comeback herum.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.