Schweizer Enttäuschung und Kristoffersens Demonstration

Beim Slalom von Wengen wird Marc Gini als 24. bester Schweizer, während Daniel Yule und Luca Aerni ausscheiden. Henrik Kristoffersen triumphiert.

Ausgeschieden: Sowohl Daniel Yule (Bild) als auch Luca Aerni können den zweiten Lauf beim Slalom in Wengen nicht zu Ende bringen.

Ausgeschieden: Sowohl Daniel Yule (Bild) als auch Luca Aerni können den zweiten Lauf beim Slalom in Wengen nicht zu Ende bringen.

(Bild: Alain Grosclaude)

Der Norweger siegte im fünften Slalom des Winters zum vierten Mal und war auch auf ungewohnt flachem Gelände der Beste. Kristoffersen verwies die beiden Italiener Giuliano Razzoli und Stefano Gross auf die Plätze 2 und 3.

Der Österreicher Marcel Hirscher schied aus, wodurch er im Gesamt-Weltcup 15 Punkte hinter dem Norweger Aksel Lund Svindal bleibt. Im Slalom-Weltcup liegt nun Hirscher 140 Punkte hinter Kristoffersen.

Auch die Schweizer gehörten zu den Verlierern. Der Berner Luca Aerni, Siebenter nach dem ersten Lauf, schied im zweiten Lauf ebenso aus wie der Walliser Daniel Yule, der 15. bei Halbzeit. So gab es einzig für Marc Gini Punkte. Der Bündner, der sich erstmals in diesem Winter für einen zweiten Lauf qualifizierte, belegte den 24. Schlussrang.

SDA

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt