Zum Hauptinhalt springen

Neue Ski, alte Hierarchie

Seit diesem Winter tragen die Riesenslalomfahrer anderes ­Material an den Füssen. Auf die Kräfteverhältnisse hat sich die Reform überraschwenderweise kaum ausgewirkt – auf die ­Belastung des Rückens hingegen schon.

Justin Murisier bekundet dank den neuen Riesenslalomski deutlich weniger Rückenprobleme.
Justin Murisier bekundet dank den neuen Riesenslalomski deutlich weniger Rückenprobleme.
Christian Pfander

Einige erwarteten einen Umsturz an der Spitze, andere gingen zumindest davon aus, dass die Karten neu gemischt würden. Geändert aber hat sich an den Kräfteverhältnissen im Riesenslalom: praktisch nichts.

Die vergangene Saison beendete Marcel Hirscher als Erster, es folgten Alexis Pinturault, Matthieu Faivre, Felix Neureuther und Henrik Kristoffersen. Nach 5 von 8 Rennen in diesem Winter lautet die Rangliste: Hirscher vor Kristoferssen, Pinturault, Faivre und Stefan Luitz.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.