Mike Schmid erneut mit Kreuzbandriss

Der ehemalige Skicross-Olympiasieger Mike Schmid muss einen Rückschlag hinnehmen – wieder einmal. Beim Training in Sotschi hat er sich einen Kreuzbandriss zugezogen.

Grosses Pech für Mike Schmid: Total der fünfte Kreuzbandriss seiner Karriere.

Grosses Pech für Mike Schmid: Total der fünfte Kreuzbandriss seiner Karriere.

Mike Schmid wird vom Pech verfolgt. Zwei Kreuzbandrisse am linken und zwei am rechten Knie hat der Frutiger bereits hinter sich. Im letzten Herbst kam eine Zerrung des rechten Kreuzbandes dazu.

Doch Schmid hat sich zurück gekämpft. Bei den Olympischen Spielen in Sotschi wollte er wieder angreiffen. Doch dann stoppte ihn sein Knie erneut. Auf einer Trainingsfahrt erlitt er einen Schlag auf das linke Knie. Der Olympia-Traum war geplatzt.

Kein Rücktritt

Erst am Montag erhielt der 29-jährige Skicrosser die bittere Diagnose: Kreuzbandriss am linken Knie, sein fünfter insgesamt. Dies teilt SwissSki am Dienstagabend mit. Doch der Berner Oberländer denkt nicht an Rücktritt. Er will nächste Saison zurück auf die Skier, heisst es in einer Medienmitteilung.

«Ich bin zuversichtlich, dass ich nächsten Winter wieder bereit bin», so Mike Schmid. «Ich bin immer noch mit Leib und Seele Skicrosser und habe beim letzten Weltcup-Rennen vor den Olympischen Spielen mit dem dritten Platz gesehen, dass ich immer noch ganz vorne mitmischen kann».

ad

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt