Zum Hauptinhalt springen

Lindsy Vonn geht aufs Ganze

Die amerikanische Skifahrerin Lindsey Vonn hat nach ihrer Knieverletzung nur ein Ziel: Sie will die beste alpine Skifahrerin aller Zeiten werden.

Kann wieder strahlen: Lindsey Vonn ist ehrgeiziger denn je. (24. juni 2014)
Kann wieder strahlen: Lindsey Vonn ist ehrgeiziger denn je. (24. juni 2014)
Keystone

59 Weltcupsiege hat Lindsey Vonn bereits auf ihrem Konto. Mit einem solchen Palmarès wäre wohl ein Grossteil aller Athletinnen zufrieden. Nicht so die Amerikanerin. «Ich brauche nur noch vier Siege, um den Rekord zu brechen. Darauf fokussiere ich mich zu allererst», sagte Vonn dem US-Magazin «Shape». Momentan führt noch die Österreicherin Annemarie Moser-Pröll die ewige Bestenliste mit 62 Weltcup-Siegen an.

Dass Vonn bald an der Spitze dieser Rangliste stehen wird, scheint nur eine Frage der Zeit zu sein – zumal sie angekündigt hat, bis zu den Winterspielen 2018 in Pyeongchang weiterzumachen. «Hätte ich erfolgreich an den Spielen in Sotschi teilnehmen können, würde ich wahrscheinlich nach den Heim-Weltmeisterschaften 2015 in Vail (Beaver Creek) aufhören. Als ich aber in Sotschi nicht starten konnte, war für mich klar, dass ich noch vier Jahre weitermache», erklärte die 29-Jährige.

Maria Riesch als Vorbild

Das Weltcup-Comeback nach ihren beiden Kreuzbandrissen hat Vonn für Lake Louise im Dezember geplant. «Die Verletzungen waren richtig frustrierend für mich, aber das macht mich nur noch entschlossener.» Kraft für ihre Rückkehr habe sie unter anderem aus dem Leidensweg ihrer Freundin Maria Riesch – mittlerweile schon zurückgetreten – geschöpft. «Sie hatte zwei Knieoperationen und kehrte so stark wie nie in den Zirkus zurück», sagte Vonn.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch