Zum Hauptinhalt springen

Hasler nahe an Top 10

Die Bernerin ­Alexandra Hasler belegte am Snowboardcross-Weltcup in Feldberg die Ränge 11 und 12.

Alexandra Hasler.
Alexandra Hasler.
Walter Dietrich

Podestplätze gab es für die Snowboarder am Wochenende nicht. Eine junge Bernerin konnte jedoch auf sich aufmerksam machen. Alexandra Hasler, erst 18-jährig, präsentierte sich im deutschen Feldberg vorzüglich. Die Snowboardcrosserin belegte die Ränge 11 und 12.

Für die Europacupsiegerin des vergangenen Jahres waren es erst der zweite und der dritte Einsatz im Weltcup. Für Hasler hatte jeweils der Halbfinal Endstation bedeutet. Von den Schweizerinnen fuhr in beiden Rennen einzig die routinierte ­Simona Meiler besser.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.