«Für mich waren zwei Läufe letztlich positiv»

Lars Rösti (20) aus St. Stephan hat an der Junioren-WM Bronze in der Abfahrt gewonnen. Kommt im Super-G eine weitere Medaille dazu?

Lars Rösti fährt auf den dritten Rang der Abfahrt Herren an der FIS Junior World Ski Championships in Davos.

Lars Rösti fährt auf den dritten Rang der Abfahrt Herren an der FIS Junior World Ski Championships in Davos.

(Bild: Keystone Manuel Lopez)

Auf den Nidwaldner Sieger Marco Odermatt fehlten Ihnen nur winzige drei Hundertstelsekunden. Was überwiegt, die Freude über Bronze oder der Frust über das verpasste Gold?Lars Rösti: Ganz klar die Freude. Ich bin wirklich sehr zufrieden. Vor dem Rennen hätte ich für eine Medaille sofort unterschrieben, obwohl ich gewusst habe, dass im Idealfall Chancen auf einen Podestplatz bestehen. Entsprechend ging bei mir vor dem Start nervlich einiges ab.

Das Rennen wurde in zwei Läufen ausgetragen – haben Sie das schon einmal erlebt? Das ist in der Tat aussergewöhnlich, aber die Strecke hier in Davos ist halt kurz. Ich mag mich nur an ein solches Rennen erinnern. Für mich waren zwei Läufe letztlich positiv. Nach dem ersten Lauf lag ich erst auf Rang 5.

Wie haben Sie gefeiert? Gemütlich mit der Familie und den Teamkollegen. Ich war ziemlich erschöpft. Wie schon gesagt, war der Druck gross gewesen. Mental war es anstrengend, schliesslich ist die WM der grösste Anlass in unserer Altersklasse.

Am Freitag steht der Super-G an. In dieser Disziplin gewannen Sie diese Saison ein FIS-Rennen und hatten mehrere Podestplätze. Ja, schon. Doch die Konkurrenz ist im Super-G stärker als in der Abfahrt. Aber natürlich werde ich alles geben und voll angreifen.

Damit eine allfällige Medaille eine andere Farbe hat? Das würde ich selbstverständlich sofort akzeptieren.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt