Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Eine für den einen Tag

Wasser als Kraftquelle: Rennrodlerin Martina Kocher schöpft in Bern entlang der Aareschlaufe Energie. «Die Unberechenbarkeit des Wassers fasziniert mich», sagt die 32-Jährige.
Heimatliebe: «Ich bin stolz, ein ‹Bärner Meitschi›  zu sein»,  sagt Martina  Kocher.
Vater Heinz (l.) und der einstige Olympiateilnehmer Stefan Höhener sind ihre Trainer.
1 / 3

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.