Zum Hauptinhalt springen

Der Flachländer wird zum Gipfelstürmer

Früh verliess Luca Aerni das Elternhaus in Grosshöchstetten, um seine Träume zu verwirklichen. Wie aus dem Nachwuchstorhüter des FC Schlosswil ein Weltklasse-Skirennfahrer geworden ist.

Die Alpen am Horizont: Luca Aernis Arbeitsplatz befindet sich nicht in ­unmittelbarer ­Nähe zum Wohnort Grosshöchstetten.
Die Alpen am Horizont: Luca Aernis Arbeitsplatz befindet sich nicht in ­unmittelbarer ­Nähe zum Wohnort Grosshöchstetten.
Christian Pfander
Generell schneller als 50: Weltmeister Luca Aerni.
Generell schneller als 50: Weltmeister Luca Aerni.
Christian Pfander
1 / 2

Im Vordergrund eine Brätli­stelle, im Hintergrund Weideland und Hügel, am Horizont die Alpen: Das Panorama auf dem Möschberg lädt zum Verweilen, eignet sich bestens für ein Fotoshooting. Wobei die Erhebung nur nominell etwas mit einem Berg gemein hat. Die Szenerie erinnert an gemütliche Wanderungen mit den Grosseltern, das Gelände lässt auf das Hoheitsgebiet eines Mountainbikers schliessen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.