Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Das wäre mein Ende gewesen»

4 Speedrennen, 3 Podestplätze: Mauro Caviezel. Foto: Getty Images

Bei der Präsentation der Atomic-Fahrer Mitte Oktober in Altenmarkt gab es um einige Fahrer gehörig Wirbel. Sie standen im Abseits – was dachten Sie sich dabei?

Nächsten Herbst wird es anders sein.

Vor der Saison hiess es: Der Caviezel fährt im Training allen davon...

Empfinden Sie Ihre drei Podestplätze in den ersten vier Speed-Rennen als Genugtuung für die vielen Rückschläge in der Vergangenheit?

Der Lohn für den Schmerz?

Dachten Sie ans Aufhören?

Sie sollen gar im Rollstuhl gesessen haben.

Hat Sie die schwierige Zeit als Mensch verändert?

Wer unterstützte Sie während dieses Prozesses?

Gino fand vor Ihnen im Weltcup Anschluss. Die Kräfteverhältnisse haben sich längst verschoben. Wie geht er damit um?

Wie empfanden Sie diese negativen Signale?

Wie erklären Sie sich, dass Sie nach den Pausen jeweils rasch wieder den Anschluss fanden?

Dachten Sie manchmal: Weshalb trifft es immer mich?

An wen denken Sie?

Spüren Sie, wie die Konkurrenten nach Ihren Erfolgen anders mit Ihnen umgehen?

Im Super-G von Gröden werden Sie die rote Startnummer des Disziplinen-Leaders tragen. Haben Sie Ihre Ziele nach oben korrigiert?