Zum Hauptinhalt springen

Cologna verpasst das Podest knapp

Dario Cologna läuft beim Prolog der Tour de Ski knapp am Podest vorbei. Der Bündner belegt in Oberhof beim Sieg des Norwegers Petter Northug Platz 4.

Gelungener Start: Dario Cologna verpasst zum Auftakt der Tour de Ski das Podest nur knapp.
Gelungener Start: Dario Cologna verpasst zum Auftakt der Tour de Ski das Podest nur knapp.
Keystone

Dario Cologna, der dreifache Tour-de-Ski-Sieger aus dem Münstertal, musste sich seinem wohl stärksten Rivalen um den vierten Gesamtsieg, Petter Northug, um 10,1 Sekunden geschlagen geben. Zusammen mit dem Norweger auf dem Podest standen Marcus Hellner (Sd) und Alexander Legkow (Russ), die sich 15, 10 beziehungsweise 5 Bonussekunden gutschreiben lassen durften.

Eine hervorragende Leistung zeigte Curdin Perl. Der Engadiner, der die Tour de Ski vor zwei Jahren als Gesamtvierter beendet hatte, erreichte mit 13,5 Sekunden Rückstand auf Northug Platz 10. Bei der Zwischenzeit hatte Perl gar um 0,9 Sekunden vor Cologna gelegen.

Premiere für Randall

Bei den Frauen entschied Rikkan Randall den Auftakt der Tour de Ski für sich. Sie nahm Charlotte Kalla am Ende 4,4 Sekunden ab, nachdem die Schwedin bei Rennhälfte auf dem Birxsteig noch knapp vor der Amerikanerin gelegen hatte. Für Randall war es der erste Sieg in einer Tour-de-Ski-Etappe. Dritte wurde die polnische Titelverteidigerin Justyna Kowalczyk.

Laurien van der Graaff, die einzige Schweizer Starterin, büsste auf der 3,1 km langen Strecke in der freien Technik 43,7 Sekunden auf die Siegerzeit ein und belegte Platz 54.

si

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch