«An die WM denke ich momentan nicht»

Der Berner Luca Aerni scheidet im Slalom erneut aus – der Druck auf den 25-Jährigen steigt.

Luca Aerni. Foto: Christian Pfander

Luca Aerni. Foto: Christian Pfander

Rang 10 nach dem ersten, Ausfall im zweiten Lauf –wie fühlen Sie sich?
Gar nicht so schlecht. Es ist bitter, was passiert ist, aber Einfädler gibt es nun mal im Slalom. Ich hatte eineinhalb gute Läufe, ich griff an, weil der Abstand zum Podest gering war. Wichtig ist, dass ich mich wieder frischer fühle und lockerer fahre.

Fehlte diese Lockerheit in den ersten Monaten der Saison?
Es sah in den Rennen schön aus bei mir, dummerweise aber ist die schöne nicht die schnelle Linie. Ich hatte mehrmals kein sonderlich gutes Gefühl, kam nicht richtig vom Fleck. Der erste Lauf von Zagreb war zuletzt aber ein echter Aufsteller. Obwohl ich im zweiten Lauf ausfiel, war ich nach dem Rennen deutlich besser gelaunt als zuvor. Und in den letzten Trainings in Wengen merkte ich, dass ich mit den besten Schweizern mithalten kann.

Sie sind ein Tüftler, es heisst aber, Ihre Materialabstimmung passe nicht...
...grundsätzlich stimmt das Setup. Ich habe vor kurzem aber auf einen Schuh zurückgegriffen, den ich in der letzten Saison verwendet hatte. Die Unterschiede sind minimal, es war vor allem eine Änderung für den Kopf. Ich experimentiere Tag für Tag mit dem Material, es ist bei uns fast wie in der Formel 1.

Sie haben die Ränge 16, 17und 21 vorzuweisen, haben im Gegensatz zu vier anderen Schweizern die WM-Selektionsnorm im Slalom noch nicht erfüllt. Steigt der Druck?
An die WM denke ich momentan nicht. Ich habe meinen Formaufbau bewusst auf den Januar ausgerichtet, weil in diesem Monat viele Rennen stattfinden und ich in der Vergangenheit nach dem Jahreswechsel jeweils etwas nachgelassen hatte.

In Adelboden verzichteten Sie auf den Riesenslalom – weshalb?
Mit meiner schlechten Startnummer ist es schwierig, den zweiten Lauf zu erreichen. Zudem will ich mich wieder stärker auf den Slalom konzentrieren.

Berner Oberländer

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt