Zum Hauptinhalt springen

Wiederbeginn mit St. Gallen - Sion und Zürich - Xamax

Wenn das Wetter und die Terrainverhältnisse es zulassen, beginnt heute Samstag um 17.45 Uhr das Frühlingspensum in der Axpo Super League mit den Partien St. Gallen - Sion und Zürich - Neuchâtel Xamax.

Nach dem Wärmeeinbruch und dem Regen am Mittwoch ist die Durchführung der Sonntagspartien Luzern - GC und Aarau - Bellinzona noch nicht gesichert. Dem sonntäglichen Gipfeltreffen Basel - YB sowie den beiden heutigen Partien sollte aber nichts im Wege stehen.

In St. Gallen hat die Rasenheizung für ein schneefreies Terrain gesorgt. Falls nicht noch sehr kurzfristig neuer Schnee hinzukommt, kann sicher gespielt werden. Bis Freitag wurden bereits 11'400 Tickets abgesetzt. Bei St. Gallen wird Goalie Vailati ausgerechnet gegen seinen langjährigen Klub Sion. Unter Trainer Uli Forte blieben die Ostschweizer in allen drei Partien (inklusive Cup) gegen die Walliser sieglos.

Auch der Letzigrundrasen in Zürich profitiert von einer Rasenheizung, so dass man auch beim FCZ kaum über eine Gefährdung des Spiels nachdenken muss. Mit einem Heimsieg könnte der FCZ punktemässig zum Gegner aufschliessen. Das letzte Duell im Letzigrund gegen die Neuenburger ging indessen verloren (1:2). Xamax wartet seit nunmehr sieben Spielen (einschliesslich Cup) auf einen Sieg.

Das Programm zum Auftakt des Frühlingspensums. Samstag, 17.45 Uhr: St. Gallen - Sion, Zürich - Neuchâtel Xamax. Sonntag, 16 Uhr: Basel - Young Boys, Aarau - Bellinzona, Luzern - Grasshoppers.

Die Rangliste vor dem Rückrundenbeginn (je 18 Spiele): 1. Young Boys 41. 2. Basel 34. 3. Luzern 29. 4. Neuchâtel Xamax 26 (34:25). 5. Grasshoppers 26 (31:24). 6. Sion 26 (29:31). 7. Zürich 23 (31:29). 8. St. Gallen 23 (26:26). 9. Bellinzona 15. 10. Aarau 7.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch