Zum Hauptinhalt springen

Wenn den Sport-Stars der Verstand in die Hose rutscht

Olympiasieger Merritt, Quarterback Roethlisberger, die Fussballer Ribéry und Terry oder Golfer Woods haben eines gemeinsam: Ihr Sexualtrieb brockte ihnen Probleme ein.

Stephan Roth
Obwohl eine Anklage wegen sexueller Belästigung fallen gelassen wurde, sperrte die NFL Steelers-Quarterback Ben Roethlisberger für sechs Spiele.
Obwohl eine Anklage wegen sexueller Belästigung fallen gelassen wurde, sperrte die NFL Steelers-Quarterback Ben Roethlisberger für sechs Spiele.
Reuters
Der französische Spitzenfussballer Franck Ribéry wurde von der Polizei verhört, weil er Sex mit einer minderjährigen Prostituierten gehabt haben soll.
Der französische Spitzenfussballer Franck Ribéry wurde von der Polizei verhört, weil er Sex mit einer minderjährigen Prostituierten gehabt haben soll.
Keystone
Chelsea-Captain John Terry (rechts) kam in die Schlagzeilen, weil er mit der Freudin seines damaligen Kumpels Wayne Bridge (links) fremdgegangen war.
Chelsea-Captain John Terry (rechts) kam in die Schlagzeilen, weil er mit der Freudin seines damaligen Kumpels Wayne Bridge (links) fremdgegangen war.
Reuters
1 / 5

Gestern wurde bekannt, dass der Leichtathlet LaShawn Merritt, Olympiasieger und Weltmeister über 400 m, zwischen Oktober und Januar gleich dreimal positiv auf anabole Steroide getestet und deshalb provisorisch gesperrt worden war. Nun, von gedopten Sportlern hört man immer wieder. Doch bei Merritt liess die Begründung aufhorchen. «Nachforschungen haben dann ergeben, dass im Medikament zur Penisvergrösserung dieses Steroid enthalten ist», erklärte Merritts Anwalt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen