Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Weber trifft, aber Berra siegt im Schweizer NHL-Duell

Reto Berra hatte sich in den letzten Monaten mit Teileinsätzen begnügen müssen, zuletzt in der Nacht auf Donnerstag, als er gegen die Edmonton Oilers (3:4) schon nach gut zehn Minuten Stammkeeper Semjon Warlamow ersetzte. Nach der guten Leistung in Edmonton (26 Paraden, ein Gegentor) erhielt Berra 24 Stunden später eine weitere Bewährungschance. Der 28-jährige Zürcher nutzte sie, parierte beim 4:1-Auswärtssieg in Vancouver 33 Schüsse. Einzig Weber bezwang den früheren Bieler Goalie zu Beginn des Schlussdrittels im Powerplay zum 1:3. Für den Verteidiger, der zum drittbesten Spieler der Partie gewählt wurde, war es das neunte Saisontor, das dritte in den letzten fünf Tagen. (Si)
Nur noch wenig fehlt den Nashville Predators zur vorzeitigen Playoff-Qualifikation. Sie erreichten dank dem 3:2 gegen Tampa Bay die 100-Punkte-Marke. Während Kevin Fiala bei Nashville überzählig war, gab Roman Josi einen Assist zum ersten Treffer der Predators. Es war der 53. Skorerpunkt des Berner Verteidigers. Auch Mirco Müller konnte sich einen Assist gutschreiben lassen. Der 20-Jährige war beim 6:4-Erfolg seiner San Jose Sharks in Detroit am 3:2 beteiligt. (Si)
Weltmeister Lewis Hamilton (30) ist im Formel-1-Training von Malaysia trotz technischer Probleme die Bestzeit gefahren. Der Mercedes-Pilot war am Freitag auf dem Sepang International Circuit 0,373 Sekunden schneller als Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen. Dritter wurde Nico Rosberg im zweiten Silberpfeil. Nach einem Motorenproblem bei der Auftakteinheit konnte Hamilton das zweite Training erst mit Verspätung beginnen und klagte dann erneut über technische Mängel. Insgesamt drehte der Brite nur 16 Runden. Dennoch konnte niemand die schnellste Runde des Vorjahressiegers von 1:39,79 Minuten unterbieten.
1 / 3