Zum Hauptinhalt springen

Vier Städte für eine WM

Heute Freitag beginnt in Holland die Weltmeisterschaft im Beachvolleyball. Die vier Schweizer Teams sollen an den Titelkämpfen in den Achtelfinal einziehen.

Nadine Zumkehr und ihre Partnerin Joana Heidrich wurden in eine Gruppe mit Isabelle Forrer/Anouk Vergé-Dépré eingeteilt.
Nadine Zumkehr und ihre Partnerin Joana Heidrich wurden in eine Gruppe mit Isabelle Forrer/Anouk Vergé-Dépré eingeteilt.
Andreas Blatter

Holland setzt neue Massstäbe. Erstmals wird eine Beachvolleyball-Weltmeisterschaft nicht in einer Stadt, sondern gleich in vier Orten ausgetragen. Ab heute messen sich in Amsterdam, Rotterdam, Den Haag und Apeldoorn die besten 48 Teams pro Geschlecht an den internationalen Titelkämpfen. Vier Schweizer Duos haben sich für die WM qualifiziert: Philip Gabathuler/Marc Gerson sowie Nadine Zumkehr/Joana Heidrich, Tanja Goricanec/Tanja Hüberli und Isabelle Forrer/Anouk Vergé-Dépré.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.