Standortbestimmung an zwei Orten

Am Sonntag stehen sechs Berner «Eid­genossen» am Schwarzsee im Einsatz. Derweil messen sich Matthias Aeschbacher und Kilian Wenger in Herisau mit den stärksten Nordostschweizern.

Volle Konzentration: Matthias Glarner trifft am Sonntag am Schwarzsee auf Stoos-Sieger Lario Kramer.

Volle Konzentration: Matthias Glarner trifft am Sonntag am Schwarzsee auf Stoos-Sieger Lario Kramer.

(Bild: Andreas Blatter)

Reto Kirchhofer@rek_81

Die Verpackung war dieselbe: Schwarzsee-Schwinget. Der Inhalt aber, respektive der Austragungsort, passte nicht mehr so recht zum Etikett «Bergfestklassiker». In den letzten drei Jahren fand das traditionelle Schwingfest auf der Pferdesportanlage in Plaffeien statt, weil die Militär­kaserne am ursprünglichen Austragungsort am Schwarzsee umgebaut wurde. Also kämpften die Athleten in Plaffeien um Bergkränze. Das missfiel einigen Beteiligten sowie Vertretern des Eidgenössischen Schwingerverbands. Denn Bergkranzfeste bedürfen gemäss den Statuten einer Bergkulisse und einer Standorttradition.

Längst sind die Umbauarbeiten abgeschlossen, die Kaserne ist einem Sport- und Freizeitzentrum gewichen. Dennoch sträubte sich die Freiburger Kantonsregierung gegen die Rückkehr aufs alte Festgelände, weil der dortige Naturrasen Schaden nehmen könnte. Wegen der Unstimmigkeiten geriet für den Schwarzsee-Schwinget gar der Status in Gefahr, als eines von sechs Bergfesten zu gelten.

Mit 12 «Eidgenossen»

Nun ist es mit Verzögerung zu einer Einigung gekommen, weshalb der Anlass am Sonntag wieder an seinem Ursprungsort am See durchgeführt wird. Neu stehen 4500 Zuschauerplätze zur Verfügung. Ab 8.30 Uhr messen sich 35 Südwestschweizer, 35 Berner und 20 Nordwestschweizer, wobei das Teilnehmerfeld 12 eidgenössische Kranzschwinger umfasst. Seitens der Berner fehlen die gemeldeten «Eidgenossen» Willy Graber (Schulter), Remo Käser (Nacken) und Philipp Roth (Hand) wegen Verletzungen. Dafür wurde Matthias Glarner nachgemeldet. Der Schwingerkönig von 2016 trifft zum ­Auftakt auf Lario Kramer, den Überraschungssieger vom Stoos. Unspunnen-Sieger Christian Stucki – er hat bereits viermal am Schwarzsee triumphiert – greift im ersten Gang mit Nick Alpiger zusammen, dem Sieger des «Aargauer Kantonalen». Die Berner Equipe ist in der Favoritenrolle. Sie steht nach der durchzogenen Darbietung auf dem Stoos (vier Kränze) unter Zugzwang.

Drei Berner in Herisau

Wäre alles andere als ein Berner Erfolg am Schwarzsee eine Enttäuschung, käme ein Sieg eines Berners in Herisau einer Über­raschung gleich. Am Nordostschweizer Teilverbandsfest dürften die Gäste vom Einteilungskampfgericht nicht eben mit Samthandschuhen angefasst werden. Die ersten Hürden jedenfalls haben es in sich: Der Emmentaler Matthias Aeschbacher, mit drei Festsiegen Spitzenreiter der Schlussgang-Jahrespunkteliste, duelliert sich mit Samuel Giger. Kilian Wenger misst sich mit Daniel Bösch, Ruedi Roschi trifft auf Domenic Schneider.

Nach einem schwierigen Saisonstart mit einer mühsamen Bauchmuskelverletzung und ­unbefriedigenden Ergebnissen steht Wenger im Appenzell unter Druck, sein einstiger Wohnpartner Roschi hingegen kann in der Fremde unbeschwert antreten. Derweil Arnold Forrer auf eine Teilnahme verzichtet und wohl die ganze Saison auslassen wird, gilt der Bündner Armon Orlik als Topfavorit. Zu Beginn kriegt er es mit dem Innerschweizer Leader Joel Wicki zu tun. Via SRF-Live­stream wird das Fest direkt übertragen, ab 16.30 Uhr wird auf SRF Info gesendet. Über den Klassiker am Schwarzsee berichtet diese Zeitung ab 8.30 Uhr mit einem Liveticker.

Spitzenpaarungen Schwarzsee: Matthias Glarner - Lario Kramer. Christian Stucki - Nick Alpiger. Thomas Sempach - Patrick Räbmatter. Florian Gnägi - Benjamin Gapany. Simon Anderegg - Christoph Bieri. Steven Moser - Remo Stalder. Curdin Orlik - Mario Thürig. David Schmid - Damian Gehrig.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt