Sie sind wieder da

Thunerstern gewinnt den NLB-Superfinal gegen Vordemwald mit 6:3 und spielt nächste Saison wieder in der Nationalliga A. Zum Matchwinner in Zuchwil avanciert Gian Rettenmund.

NLB-Schweizer-Meister: Nach drei Jahren Unterbruch spielt der SC Thunerstern nächste Saison wieder in der Nationalliga A.

NLB-Schweizer-Meister: Nach drei Jahren Unterbruch spielt der SC Thunerstern nächste Saison wieder in der Nationalliga A.

(Bild: Marcel Bieri)

Raphael Hadorn

Shirts mit der Aufschrift «Mir si wieder da – ir NLA» tragen die Spieler und singen «Nie meh, nie meh Nati B.» Minuten zuvor hat Gian Rettenmund mit seinem vierten Tor zum 6:3-Endstand getroffen. Thunerstern wird somit seiner Favoritenrolle gerecht und kehrt – nach dem Abstieg 2014 – wieder ins Oberhaus zurück. Bis der Aufstieg feststeht, werden die Nerven jedoch arg strapaziert.

Die verflixte Torumrandung

Der Aufstiegsanwärter Nummer eins, der die Qualifikation mit einem Torverhältnis von 116:40 abgeschlossen und nur gerade einmal das Spielfeld als Verlierer verlassen hat (notabene gegen Vordemwald), tut sich zu Beginn schwer. Und hat auch Pech. Als Thunerstern in der 10. Minute in der Person von Captain Raphael Rettenmund zum dritten Mal an der Torumrandung scheitert, wird diese von der Trainerbank bereits verflucht. Auf der anderen Seite muss sich die Mannschaft bei Goalie Simos Panagopoulos und bei der Abschlussschwäche des Gegners bedanken, dass bis zur Pause keine Tore fallen. In den ersten 25 Minuten vergeben die Aargauer nicht weniger als drei Penaltys.

Das wichtigste Tor der Saison

Und auch nach dem Wieder­anpfiff kommt die Thuner Tor­maschinerie vorerst nicht ins Rollen. Im Gegenteil. Martin Häfliger erzielt sogar die Führung für den Qualifikations­dritten, während Thunersterns Fabio Tommasi 32 Sekunden später mit einem Penalty zuerst an Goalie Flurin Hofer und im Nachschuss zum vierten Mal an der Torumrandung scheitert.

Was folgt, ist das aus Sicht der Thuner wohl wichtigste Tor der Saison. Gian Rettenmund, der schon in der Qualifikation in dreizehn Einsätzen 41 (!) Tore erzielt hat, trifft nach einer tollen Einzelleistung zum 1:1-Ausgleich. «Ich habe nur noch geschrien», erklärt er nach dem Spiel seine Gefühlslage. «Mit diesem Tor ist der Knopf aufgegangen», weiss auch sein Trainer Thomas Guldimann. Insbesondere beim Spieler selbst. Denn dieser doppelt auf Vorarbeit von Bruder Raphael Rettenmund nach – und weil auch noch Patrick Kneubühl ins Schwarze trifft, führen die Thuner plötzlich mit 3:1.

Doch der Aussenseiter steckt nicht auf, kommt innert 2 Minuten zum Ausgleich. «Wir haben diese Saison mit einer Mentaltrainerin gearbeitet, sind deshalb im Kopf viel stärker als noch vor einem Jahr.» Ein Fakt, den Gian Rettenmund nach dem Spiel besonders hervorhebt. Und vielleicht mit ein Grund, dass der National­spieler nur 8 Sekunden nach dem 3:3 wieder zuschlägt.

Zahlreiche Gratulanten

Diese Führung hat auch noch 4 Minuten vor Schluss Bestand, als Thunersterns TK-Chef Peter Lehmann hinter der Spielerbank eine Tasche, in welcher sich die vorgedruckten Shirts befinden, deponiert. Wenn das nur nicht ins Auge geht. Geht es nicht. Lorenzo Rui trifft in Überzahl zum 5:3, ehe Gian Rettenmund mit seinem vierten Tor den Sack de­finitiv zumacht. «Der Druck auf dieser jungen Mannschaft war gross, das war nicht immer einfach», gesteht Guldimann nach dem Spiel, während ihm Co-Trainer Stefan Schürch eine Bier­dusche verpasst.

Zu den ersten Gratulanten gehört auch Thuns Gemeinderat Roman Gimmel, der das Team vor Ort unter­stützte. Auch viele Spieler, die im Anschluss den NLA-Super­final bestreiten, freuen sich für die Thuner – und den Match­winner. Gian Rettenmund, kennen sie bislang nur als Nationalmannschaftskollegen. Nächste Saison werden sie mit ihm auch als Gegner in der NLA Bekanntschaft machen.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...