Zum Hauptinhalt springen

Sempach siegt, und Graber sucht

Beim Bernisch-Kantonalen Schwingfest hat Matthias Sempach die Konkurrenz einmal mehr dominiert. In Herzogenbuchsee gab es für die Besucher aber auch Unerwartetes zu sehen.

Die Faust des Siegers: Matthias Sempach (rechts) dominierte am «Bernisch-Kantonalen». Im Schlussgang bezwang er Matthias Siegenthaler (links). Sempachs fünfter Saisonerfolg an einem Kranzfest war indes bereits zuvor festgestanden.
Die Faust des Siegers: Matthias Sempach (rechts) dominierte am «Bernisch-Kantonalen». Im Schlussgang bezwang er Matthias Siegenthaler (links). Sempachs fünfter Saisonerfolg an einem Kranzfest war indes bereits zuvor festgestanden.
Andreas Blatter

Die Aufregung war gross – im und um den zweiten Sägemehlring der Schwingerarena in Herzogenbuchsee. Der Grund war freilich nicht sportlicher Natur. Bruno Graber hatte soeben im dritten Gang nicht nur seinen Kampf gegen den Eidgenossen Bruno Dober verloren, sondern auch den Ehering. Mit tatkräftiger Unterstützung suchte der Schwinger fortan nach dem Schmuckstück, musste den Sägemehlring aber einige Minuten später den nächsten Athleten überlassen. Im Gegensatz zu diesem Zwischenfall endete das Bernisch-Kantonale Schwingfest keineswegs unerwartet: Matthias Sempach sicherte sich den fünften Kranzfestsieg der Saison in äusserst überzeugender Manier.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.