Zum Hauptinhalt springen

Plötzlich Weltklasse

Kanada ist im Wintersport eine Grossmacht. Nun sorgen die Kanadier auch im Beachvolleyball für Furore. In diesem Jahr spielen gleich mehrere Teams an der Weltspitze mit – trotz fehlender finanzieller Unterstützung.

Es ist zum Verzweifeln. Joana Heidrich und Nadine Zumkehr versuchen in diesem dritten Gruppenspiel alles, um Sarah Pavan/Heather Bansley zu bezwingen. Doch sie scheitern immer wieder an Pavan – dieser 1,96 Meter grossen Blockerin. So sind es die Kanadierinnen, welche direkt in den Achtelfinal einziehen, derweil die Schweizerinnen den Umweg über den Sechzehntelfinal nehmen müssen. Überraschend ist dies keineswegs.

So erfolgreich wie in diesem Jahr waren kanadische Teams auf der World Tour noch nie. Bei den Frauen stehen mit Bansley/Pavan (2), Jamie Lynn Broder/Kristina Valjas (4) und Taylor Pischke/Melissa Humana Paredes drei Teams in den Top 15 der Weltrangliste; bei den Männern spielen Josh Binstock/Sam Schachter (7) sowie Ben Saxton/Chaim Schalk (13) vorne mit.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.