Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Lakers: Müssen Sportchef und CEO gehen?

«Wer ist der MVP von Finalist ZSC Lions?» hat Newsnet in einer Umfrage die Leserinnen und Leser gefragt. Zahlreiche Personen haben mitgemacht. Als Gewinner entpuppt sich Playoff-Topskorer und Flügel Roman Wick, der 27 Prozent der Stimmen erhielt. Dahinter folgen Nationalmannschafts-Verteidiger Patrick Geering (20 Prozent), der bissige Flügel Chris Baltisberger (19), Routinier Severin Blindenbacher (15), Center Ryan Shannon (13) sowie Goalie Lukas Flüeler (6). (fal)
Trainer Michel Zeiter (41) hört bei den Rapperswil-Jona Lakers nach dem Abstieg in die National League B auf. Die frühere Spieler-Ikone der ZSC Lions gab laut «20 Minuten» der Clubführung bekannt, in der kommenden Saison nicht mehr zur Verfügung zu stehen.Zeiter war bei den St. Gallern zunächst seit Dezember 2013 Assistent von Anders Eldebrink. Nach der ersten Niederlage in der Ligaqualifikation gegen den NLB-Meister und nachmaligen Aufsteiger SCL Tigers löste Zeiter den entlassenen Schweden als Headcoach ab. Zeiter konnte den Abstieg der St. Galler daraufhin auch nicht mehr verhindern (0:4 in der Serie). Vor dem «Rücktritt» von Zeiter standen bereits zahlreiche Abgänge von Spielern fest. (Si)
Nino Niederreiter geht mit Minnesota Wild in den Playoff-Achtelfinals gegen die St. Louis Blues mit 2:1 in Führung. Niederreiter stellt dabei mit einem Schuss ins leere Tor den 3:0-Endstand her. Niederreiter eroberte sich von Alexander Steen die Scheibe und beseitigte die letzten Zweifel am Heimerfolg von Minnesota. Der 22-jährige Stürmer aus Chur realisierte mit dem 3:0 (58.) den ersten Treffer im dritten Playoff-Spiel dieses Jahres und gleichzeitig NHL-Saisontor Nummer 25. Im Vorjahr hatte Niederreiter in 13 Playoff-Spielen für Wild drei Treffer und insgesamt 17 Saisontore erzielt. (Si)
1 / 4