Zum Hauptinhalt springen

Maja Neuenschwander hat das richtige Rezept gefunden

Eine Afrikanerin gewinnt über 5 km am Schweizer Frauenlauf, eine Bernerin läuft aufs Podest und so schnell wie nie zuvor. Nicht nur Helen Tola Bekele und Maja Neuenschwander erreichten in der Bundesstadt ihr persönliches Ziel.

Eine willkommene Abkühlung.
Eine willkommene Abkühlung.
Urs Baumann
Siegerin Helene Tola Bekele hat den 5-km-Lauf gewonnen.
Siegerin Helene Tola Bekele hat den 5-km-Lauf gewonnen.
Urs Baumann
So sieht die neue 10-Kilometer-Strecke aus.
So sieht die neue 10-Kilometer-Strecke aus.
BZ
1 / 31

Sie war nicht die Siegerin, und gegen Ende des Rennens war sie auch von der Zweitplatzierten noch deutlich, um 11 Sekunden, distanziert worden. Und dennoch war Maja Neuenschwander sehr zufrieden. «Das ist die beste Zeit, die ich am Frauenlauf je gelaufen bin», sagte die 36-jährige Bernerin erfreut und ging in die Analyse des Rennens über. «Ich bin lange mit Fabienne Schlumpf mitgelaufen. Dann machte sich der ­Distanzunterschied bemerkbar.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.