Zum Hauptinhalt springen

Ein Riese unter Grossen

Wacker-Thun-Schlüsselspieler Lenny Rubin belegt in der Topskorerwertung des renommierten EHF-Cups Rang 2.

Beweist auch auf europäischer Ebene seine Durchschlagskraft: Lenny Rubin.
Beweist auch auf europäischer Ebene seine Durchschlagskraft: Lenny Rubin.
Patric Spahni

Die Baisse ist überwunden. Es gab sie ja, die Phase, in der sich Lenny Rubin schwertat – er, der Hochbegabte, von dem man geglaubt hatte, dass er sich gar nicht schwertun könne, zu gut würde er dazu sein. Der 22-jährige Aufbauer bekundete in den Länderspielen im Januar Mühe, er wirkte verunsichert, gehemmt, und das Tief war Tatsache, als er im Februar auch im Club vergleichsweise diskrete Auftritte hinlegte.

Der Thuner spricht von schwierigen Wochen, davon, in eine Negativspirale geraten zu sein. «Vielleicht habe ich teils zu viel gewollt, mir zu viel Druck auferlegt.» Seit einigen Partien überzeugt der Rückraumakteur wieder. Das Selbstvertrauen, erzählt der künftige Bundesligaprofi, sei zurück.

Bestes und vor allen Dingen aktuellstes Beispiel dafür ist seine Darbietung am Sonntag in Granollers, als der Rechtshänder gegen den spanischen Spitzenclub sieben Tore erzielte. Überhaupt trifft Wackers Eigengewächs im EHF-Cup sehr oft, in der Topskorerwertung des hoch angesehenen Wettbewerbs steht der 2,05 Meter grosse Nationalspieler an zweiter Stelle – und ist damit vor dem bei den Füchsen Berlin engagierten Weltklassemann Hans Lindberg klassiert.

Einen weiteren Beweis, wieder in Bestform zu sein, möchte Rubin am Mittwochabend erbringen. Da tritt Wacker in Kriens an, und die Berner Oberländer benötigen bei den kriselnden Luzernern einen Sieg, damit sie die Spitzenposition verteidigen und weiterhin beste Aussichten haben, die Finalrunde auf Platz eins zu beenden. Die Begegnung beginnt um 20 Uhr und wird auf www.handballtv.ch übertragen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch