Zum Hauptinhalt springen

Der letzte Flug von Dean Potter

Basejumper, Freeclimber, Seiltänzer: Dean Potter erweiterte Zeit seines Lebens die Grenzen des Sports. Nun starb er am Taft Point im Yosemite-Park – sein Tod offenbarte sich ihm in einem Traum.

Cliffhanger: Dean Potter klettert ungesichert an einer überhängenden Felswand. Bild: Twitter / Sky (18. Mai 2015)
Cliffhanger: Dean Potter klettert ungesichert an einer überhängenden Felswand. Bild: Twitter / Sky (18. Mai 2015)

Der 43-jährige Extremsportler Dean Potter verstarb am Wochenende zusammen mit seinem Kollegen Graham Hunt bei einem Wingsuit-Flug im Yosemite-Nationalpark. Potter war ein schillernder Pionier seines Sports, da er Freeclimbing und Basejumping zu einer einzigen Sportart verschmelzen liess: «Freebase» ist Klettern mit einem Fallschirm. Falls es zu einem Sturz kommt, hängt der Kletterer danach nicht im Sicherungsseil, sondern zieht nach einem kurzen freien Fall den Fallschirm und fliegt davon.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.