Zum Hauptinhalt springen

Der Grösste denkt schon an die Videospiele

Derweil Usain Bolt die Tage bis zu seiner Heimreise zählt, erwecken Yohan Blake und David Rudisha vor dem Gipfeltreffen am Donnerstag im Letzigrund einen hervorragenden Eindruck.

Die Luft ist draussen: Gedanklich scheint sich Usain Bolt zuweilen bereits zu Hause auf Jamaika zu befinden.
Die Luft ist draussen: Gedanklich scheint sich Usain Bolt zuweilen bereits zu Hause auf Jamaika zu befinden.
Keystone

Die Stimmungslage des Schnellsten dieser Tage passt zur Wettervorhersage. Usain Bolt schlurft durch das Athletenhotel von Weltklasse Zürich, setzt sich im überfüllten Konferenzraum vor die Mikrofone und hinterlässt den Eindruck, als handle es sich bei seinem nächsten Wettkampf um ein Kehrausrennen. Vor Wochenfrist in Lausanne hatte der sechsfache Olympiasieger festgehalten, es gehe ihm vornehmlich darum, den Zuschauern Spektakel zu bieten. Er hielt Wort – vor wie nach dem Startschuss, wurde bei hervorragenden Verhältnissen in 19,58 Sekunden gestoppt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.