Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Das gibt es nur in Stanford»

Herausragend auf dem Golfplatz und auch als Studentin an der kalifornischen Elite-Universität Stanford: Albane Valenzuela (21) plant 2020 den Übertritt zu den Profis. Foto: Philippe Millereau/KMSP

Sie haben eben eine wichtige Auszeichnung erhalten, den Edith Cummings Munson Award, als erste Golferin von Stanford seit 20 Jahren. Was bedeutet Ihnen das?

Zudem wurden Sie in Ihrer Division, der Pac-12, als Golferin des Jahres ausgezeichnet.

Wie anspruchsvoll ist es, Studium und Golfkarriere zu verbinden?

Was planen Sie mit Ihrem Studium, politische Wissenschaften, einmal anzufangen?

Treffen Sie sie oft?

«Ich fühle mich sehr als Schweizerin. Die Schweiz ist meine Heimat.»

Sie stehen bereits vor dem vierten und letzten Jahr Ihres Studiums. Wie erleben Sie dieses?

Stanford inmitten des Silicon Valley ist eine Welt für sich. Wie hat sich Ihre Beziehung zur Schweiz entwickelt?

Ist es schwierig, den Kontakt mit Ihrer Familie und Ihren Freunden aufrechtzuerhalten?

Golf im Blut: Alexis, Albane und Alberto Valenzuela. Foto: René Stauffer

Hat sich Ihr Golfspiel wunschgemäss entwickelt?

Wann genau wird das sein?

Wie stellen Sie sich den Einstieg bei den Profis vor?

Gibt es keinen Plan B? Sie könnten ja auch auf einer kleineren Tour beginnen?

Sind Sie sehr motiviert, endlich Profi zu werden?

Im Moment wären Sie knapp nicht für Tokio 2020 qualifiziert. Ist Olympia für Sie ein grosses Ziel?

Sie spielen dieses Jahr dank einer Einladung schon zum 5. Mal das Majoturnier von Evian, aber bisher haben Sie immer den Cut verpasst. Liegt Ihnen der Platz nicht?

Ihr Caddie ist Ihr Bruder Alexis. Wie wichtig ist er für Sie?

Wohnen Ihre Eltern immer noch in Genf?

Was ist eigentlich das Geheimnis eines guten Schwungs? Alles sieht bei Ihnen so einfach und locker aus...