Zum Hauptinhalt springen

So genial ist der Weltmeister in drei Minuten

Magnus Carlsen verteidigt seinen Titel an der Blitz-WM in Sankt Petersburg in 21 Runden auf beeindruckende Art und Weise.

sda
Die letzte und entscheidende Partie: Magnus Carlsen eliminiert seinen letzten Kontrahenten. (Video: FIDE chess)

Magnus Carlsen, der im November das WM-Duell mit klassischer Bedenkzeit gegen Fabiano Caruana (USA) gewonnen hatte, triumphierte mit 17 Punkten und blieb dabei ungeschlagen. Bereits 2009, 2014 und 2017 hatte der 28-jährige Norweger diesen Titel gewonnen.

Bei der Blitz-WM betrug die Bedenkzeit drei Minuten je Spieler plus zwei Sekunden pro gespieltem Zug. Bei der in den Tagen zuvor ausgetragenen Schnellschach-WM hatte Carlsen Platz 5 belegt. Nun fand er wieder in die Erfolgsspur zurück.

Dieser Artikel wurde automatisch auf unsere Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch