Zum Hauptinhalt springen

Das etwas andere Rennen gegen Äthiopiens Wunderläufer

Was passieren kann, wenn man am Grand Prix von Bern versucht, Haile Gebrselassie achtmal an der Strecke zu begegnen.

1.Foto: Restaurant Treff
1.Foto: Restaurant Treff
Thomas Wälti
2.Foto: Postgasse
2.Foto: Postgasse
Thomas Wälti
8.Foto: Siegerehrung
8.Foto: Siegerehrung
Thomas Wälti
1 / 8

Wie oft schafft es ein Zuschauer, Haile Gebrselassie während des GP-Laufs zu fotografieren? «Oh, laufen sie doch einfach mit mir zusammen», sagt Äthiopiens Wunderläufer mit einem breiten Lächeln. Hailes vielsagender Blick wandert dabei auf den Naschbrettbauch seines Gegenübers. Und weil der zweimalige Olympiasieger ein Gentleman ist, bleibt es bei diesem Wink mit dem Zaunpfahl. «Denken Sie sich mithilfe des Streckenplans eine Strategie aus. Ich werde schnell laufen!»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.