Zum Hauptinhalt springen

Contador verteidigt Leadertrikot

Der Belgier Tom Boonen gewann in Zamora das 16. Teilstück der Vuelta im Spurt vor dem Italiener Filippo Pozzato. Im Gesamtklassement führt weiterhin der Spanier Alberto Contador.

Boonen (28) verbuchte nach 185 km seinen zweiten Tageserfolg nach jenem am 1. September in der 3. Etappe. Sein Team mit Weltmeister Paolo Bettini ebnete dem Sprintstar den Weg zum Erfolg. Bettini war unterwegs von einer Wespe gestochen worden. Der Italiener war sich jedoch nicht zu schade, im Finale für Boonen zu arbeiten.

Im April hatte Boonen vor Fabian Cancellara Paris - Roubaix gewonnen. Anfang Juni geriet der Ex-Weltmeister aber heftig in die Bredouille. Boonen war ausserhalb des Rennbetriebes positiv auf Kokain getestet worden. Es gab keine Sperre, aber die Veranstalter zogen die Konsequenzen. Sowohl die Organisatoren der Tour de Suisse wie auch der Tour de France strichen Boonen von der Startliste.

Keine Änderungen

Grössere Spuren hinterliess die Affäre bei Boonen nicht. In der Wallonien- und der Benelux-Rundfahrt zeigte der belgische Superstar, dass er von seinen Spurtfähigkeiten nichts verloren hat. Mit den beiden Erfolgen in der Vuelta unterstrich Boonen, dass er auf das höchste Niveau zurückgefunden hat.

Im Gesamtklassement ergaben sich keine Änderungen. Contador führt weiterhin 1:17 Minuten vor seinem US-Teamkollegen Levi Leipheimer. Der spanische Tour-de-France-Gewinner Carlos Sastre folgt mit 3:41 Rückstand auf dem dritten Platz. Weiterhin Zehnter ist der Schweizer Oliver Zaugg, der die Etappe als 30. zwei Ränge vor Contador beendete.

Die Fahrer trafen auch wegen des Gegenwinds mit grosser Verspätung im Ziel ein. Nach den harten Bergetappen gönnte sich das Feld einen gemütlichen Tag. In der ersten Stunde legte das Peloton bloss 15 km zurück, nach zwei Stunden waren erst 28,3 km durchmessen.

Trotzdem kamen zwei tapfere Ausreisser nicht durch. Der Kolumbianer Walter Pedraza und der Spanier Jesus Rosendo wurden nach einer gut 150 km langen Fahrt an der Spitze 7 km vor dem Ziel eingeholt.

si/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch