Zum Hauptinhalt springen

An der Aufgabe wachsen

Skorpion Emmental steht nach zwei Halbfinalniederlagen (3:4, 1:5) gegen Dietlikon vor dem Playoff-Out. Für das junge Team dienen diese Partien vorab als «Lehrblätz».

Bild mit Symbolcharakter: Skorpion Emmental (Nathalie Spichiger, vorne) bekundet gegen die physisch starken Dietlikerinnen zuweilen Mühe.
Bild mit Symbolcharakter: Skorpion Emmental (Nathalie Spichiger, vorne) bekundet gegen die physisch starken Dietlikerinnen zuweilen Mühe.
Marcel Bieri

Das Gebimmel der Kuhglocken verhallt, ein erstes Mal hadert der Grossteil der 295 Zuschauer in der Ballsporthalle Oberemmental in Zollbrück. Eben hat das Schiedsrichterduo auf Penalty für Dietlikon entschieden – ein etwas harter Entscheid. Michelle Wiki ist dies egal, die Zürcherin bezwingt Stefanie Blaser im Tor von Skorpion Emmental souverän zum 2:1.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.