Wenn Sanftmut die Fäuste fliegen lässt

Arnold Gjergjaj (29) ist der beste Boxer der Schweiz. Das Schwergewicht hat es nicht leicht. Die Geschichte eines Mannes mit einem grossen Traum.

«Mein Kopf ist immer am Boxen.» Heute steigt Arnold Gjergjaj (29) wieder in den Ring.

(Bild: Dominik Plüss)

«Er wird kein zweiter Muhammad Ali. Aber er ist gut.» Jo sagt das, Jo de Vrieze. Arnold Gjergjaj sagt gar nichts, sondern drischt stöhnend auf einen Sandsack ein. Arnolds rechte Faust hat, wenn sie optimal kommt, eine Wucht von 550 Kilo. Es ist eine tödliche Faust, schneller als das menschliche Auge. In drei Wochen hat er einen Kampf. Angelo Galina, Arnolds Manager und Stammtrainer, sagt, dass es nie, nie mehr einen Ali geben wird, auch keinen zweiten. Jo de Vrieze ist Belgier und hat eine Boxschule auf Kuba und schon ein paar Jungs dort in die Nationalmannschaft geprügelt. Jo ist ein Schleifer. Seit Jo da ist, hat Arnold vier Kilo an Gewicht verloren. «Ich hab noch nie so hart trainiert», sagt Arnold, als er wieder Luft kriegt.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt