Zum Hauptinhalt springen

Weitere Enttäuschung für Atletico - Nullnummer von Real

Auch mit dem neuen Trainer Quique Sanchez Flores kehrte Atletico Madrid nicht zum Erfolg zurück.

Im Heimspiel gegen Mallorca entglitt dem Champions-League-Teilnehmer der zweite Saisonsieg in der Nachspielzeit, als Torhüter De Gea einen Schuss von Borja Valero ins eigene Tor lenkte. Bitter war der Ausgleich nicht nur, weil er in den Schlussminuten fiel; Atletico hatte ab der 50. Minute in doppelter Überzahl gespielt. Das Tor für die Madrider erzielte Diego Forlan mittels Foulpenalty kurz nach der Pause. Allerdings hatte der Uruguayer in der ersten Halbzeit auch einen Penalty neben das Tor geschossen.

Drei Tage nach dem 2:3 in der Champions League gegen Milan verpasste Real Madrid in der Meisterschaft in der 8. Runde den siebten Sieg. In Gijon reichte es den "Blancos" bloss zum 0:0. Der übernächste Gegner des FC Zürich in der Champions League (25. November) musste in Nordspanien nicht nur ohne Cristiano Ronaldo und Ruud van Nistelrooy auskommen, sondern auch auf Gonzalo Higuain und Karim Benzema verzichten. Die grössen Chancen zu einem Treffer vergaben Esteban Granero und Raul in der zweiten Halbzeit. Durch den Fehltritt in Gijon könnte der Rückstand Reals auf Leader Barcelona am Sonntag auf drei Punkte anwachsen; der Meister empfängt Saragossa.

Kurztelegramme.

Atletico Madrid - Mallorca 1:1 (0:0). -- Tore: 52. Forlan (Foulpenalty) 1:0. 91. Borja Valero 1:1. -27. Gelb-Rote Karte gegen Josemi (Mallorca). 28. Forlan verschiesst Handspenalty. 50. Rote Karte gegen Ramis (Mallorca).

Sporting Gijon - Real Madrid 0:0.

FC Sevilla - Espanyol Barcelona 0:0. - Bemerkung: 60. Gelb-Rote Karte gegen Pareja (Espanyol).

Tabellenspitze: 1. FC Barcelona 7/19 (17:3). 2. Real Madrid 8/19 (21:6). 3. FC Sevilla 8/16.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch