Zum Hauptinhalt springen

Wawrinka in der zweiten Runde

Stan Wawrinka erreicht im Londoner Queen's Club praktisch ohne zu spielen die Achtelfinals. Gegner Marcos Baghdatis wirft bereits nach fünf Games beim Stand von 3:2 für den Waadtländer das Handtuch.

Die erste Standortbestimmung auf Rasen fiel für Wawrinka einfacher und kürzer als erwartet aus. Nach einem Freilos gewann er in seinem ersten Spiel seit dem enttäuschenden Erstrunden-Aus am French Open dank der Aufgabe von Baghdatis (ATP 118). Ohne erkennbares Zeichen einer Verletzung gab der Zypriote nach fünf Games ohne einen Breakball auf. In den Achtelfinals bekommt es Wawrinka mit dem aufschlagstarken, 1.98 m grossen Sam Querrey (USA, ATP 78) zu tun.

Bereits ausgeschieden ist im traditionellen Queen's Club der Lette Ernests Gulbis (ATP 10). Der Überraschungsmann und Federer-Bezwinger von Paris unterlag dem Franzosen Kenny De Schepper (ATP 66) 6:7, 5:7. Geglückt ist hingegen das Debüt von Andy Murray (ATP 5) mit seinem neuen Coach Amélie Mauresmo. Der Schotte liess Paul-Henri Mathieu (ATP 92) mit 6:4, 6:4 keine Chance.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch