Zum Hauptinhalt springen

Wacker so gut wie ausgeschieden

Wacker Thun ist in der 2. Runde des EHF-Cup so gut wie ausgeschieden. Die Berner Oberländer unterliegen Medwedi Perm im Hinspiel in Russland 32:38.

Nach einer 4:3-Führung in der 7. Minute geriet der Schweizer Cupsieger bis zur 15. Minute 5:9 in Rückstand. Die Gäste verhielten sich in dieser Phase gegen den körperlich überlegenen Gegner sehr ungeschickt. Mit vier Toren lagen die Thuner auch noch kurz vor Schluss zurück, ehe sie zwei ärgerliche Treffer kassierten, den letzten in den Schlusssekunden.

Sie hätten zu viel Respekt gehabt, sagte Trainer Martin Rubin. Es sei schwierig, die Wende noch zu schaffen. Dies umso mehr, als das Rückspiel (am Samstag 11.00 Uhr) ebenfalls in Perm stattfindet.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch