Zum Hauptinhalt springen

Vukcevic ausser Lebensgefahr

Laut einem Bericht des Instituts für Rechtsmedizin der Universität Heidelberg war Boris Vukcevic bei seinem Unfall unterzuckert. Er liegt weiterhin im Koma, schwebt aber nicht mehr in Lebensgefahr.

Der 22-jährige Mittelfeldspieler von Hoffenheim war am 28. September auf relativ gerader Strecke auf die Gegenfahrbahn geraten und frontal mit einem Lastwagen kollidiert. Bereits vor zwei Jahren war der Diabetiker wegen Unterzuckerung in einen Unfall verwickelt gewesen.

Vukcevic' Zustand hat sich unterdessen verbessert. Wie das Heidelberger Universitätsklinkum mitteilte, hat der 22-Jährige nach zwei Operationen "die akute Phase überstanden" und schwebt nicht mehr in Lebensgefahr.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch