Zum Hauptinhalt springen

Visps siebenter Heimsieg im Spitzenkampf

Der EHC Visp zieht der Konkurrenz in der NLB-Meisterschaft davon.

Die Visper gewannen den Spitzenkampf gegen den HC Ajoie mit 4:1.

3700 Zuschauer mussten in der Litternahalle lange bangen, bis Visps 7. Heimsieg im 7. Spiel feststand. Die Gäste aus Pruntrut gingen in der 11. Minute durch Sébastien Hostettler in Führung, der Kanadier Dominic Forget glich in der 17. Minute in Unterzahl aus. Erneut sorgten Visps effiziente Kanadier für den Unterschied: Cory Pecker erzielte in der 37. Minute das Führungstor zum 2:1, welches Ajoie nicht mehr egalisieren konnte.

Von Visps Verfolgern kam La Chaux-de-Fonds in Küsnacht gegen die GCK Lions zu einem 5:4-Sieg, obwohl die Jurassier zu Beginn des Schlussabschnitts einen 3:1-Vorsprung verspielten. Michael Neininger entpuppte sich als grosse Figur im Spiel (3 Tore, 2 Assists). Lausanne (6.) kam in Neuenburg zu einem ungefährdeten 5:2-Erfolg. Sierre (2.) empfängt erst am Donnerstag im TV-Spiel den SC Langenthal.

Am Strich kam Basel (8.) gegen Thurgau (9.) zu einem wichtigen 4:3-Sieg nach Penaltyschiessen. Thurgau lag bis zur 40. Minute 0:3 in Rückstand, holte diesen aber innerhalb von sieben Minuten auf. Die Aufholjagd gelang ohne Todd Elik, der nach 23 Minuten unter die Dusche geschickt wurde - zum ersten Mal auf Schweizer Eis seit sechs Jahren (!).

Qualifikation: Basel - Thurgau 4:3 (2:0, 1:1, 0:2, 0:0) n.P. Visp - Ajoie 4:1 (1:1, 1:0, 2:0). Neuchâtel - Lausanne 2:5 (1:3, 0:1, 1:1). GCK Lions - La Chaux-de-Fonds 4:5 (1:1, 0:2, 3:2).

Rangliste: 1. Visp 12/32. 2. La Chaux-de-Fonds 12/26. 3. Sierre 11/24. 4. Lausanne 12/21. 5. Ajoie 12/20. 6. Olten 11/19. 7. Langenthal 11/15. 8. Basel 12/14. 9. Thurgau 12/13. 10. GCK Lions 12/8. 11. Neuchâtel 13/3.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch