Zum Hauptinhalt springen

Verfahren gegen Thuns Enrico Schirinzi

Dem Thuner Enrico Schirinzi droht Ärger. Der Disziplinarrichter der Swiss Football League hat ein Verfahren eingeleitet.

Schirinzi leistete sich am Samstag in der Partie der 16. Runde der Axpo Super League gegen Servette (3:0) eine ungeahndete Tätlichkeit. Von Schiedsrichter Sascha Amhof unbemerkt schlug er seinem Gegenspieler Vincent Ruefli in der 30. Minute den Ellbogen in die Magengegend. Der Entscheid des Disziplinarrichters, der offenbar nach Ansicht der TV-Bilder aktiv geworden ist, wird im Lauf dieser Woche kommuniziert.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch