Zum Hauptinhalt springen

US-Basketballer spielen gegen Spanien um Gold

Wie in Peking stehen sich im Basketball-Final Spanien und die USA gegenüber. Die Spanier überwinden im Halbfinal Russland, die US-Stars schlagen Argentinien.

Die Spanier bekundeten gegen die Russen lange Mühe, erst als sie gegen Spielmitte ihre Nervosität ablegen konnten, übernahmen sie das Spieldiktat. Am Schluss gewannen sie mit 67:59. Standesgemäss souverän siegten die Amerikaner gegen Argentinien. Die südamerikanischen Bronzegewinner von Peking spielten zwar gut, mussten aber im dritten Viertel abreissen lassen. Kevin Durant (19), LeBron James (18) und Carmelo Anthony (18) warfen die meisten Punkte aufseiten der USA zum 109:83-Sieg.

Im Final stehen also dieselben beiden Mannschaften wie vor vier Jahren in Peking. Damals setzten sich die Amerikaner gegen die Spanier mit 118:107 durch. Auch in London ist das Star-Ensemble aus der NBA klar favorisiert.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch