Zum Hauptinhalt springen

Uran nach Sieg im Zeitfahren neuer Leader

Mit seinem überlegenen Sieg im Einzelzeitfahren übernimmt Rigoberto Uran (Kol) auch gleich von Cadel Evans (Au) das Leadertrikot im Giro d'Italia. Steve Morabito (Sz) ist weiterhin in den Top 10.

Der Kolumbianer Uran setzte sich im Einzelzeitfahren über 41,9 km von Barbaresco nach Barolo mit 1:17 Minuten Vorsprung vor dem Italiener Diego Ulissi durch. Besonders nach dem ersten Drittel der Strecke legte der Silbermedaillen-Gewinner der Olympischen Spiele von London 2012 eine tadellose Fahrt hin, der kein Konkurrent gewachsen war. Am Ende fuhr der letztjährige Giro-Gesamtzweite auf den Tageszweiten Diego Ulissi (It) einen Vorsprung von 1:17 Minuten heraus.

Eine grosse Enttäuschung setzte es für den bisherigen Leader Cadel Evans ab. Der 37-jährige Australier, der im Vorfeld gehofft hatte, Zeit auf seine Konkurrenten um den Gesamtsieg herausholen zu können, wurde mit 1:34 Minuten Rückstand nur Dritter. Evans liegt in der Overall-Wertung nun 37 Sekunden hinter dem zehn Jahre jüngeren Südamerikaner zurück. Als ernsthafter Konkurrent um den Gesamtsieg etablierte sich nach dem Kampf gegen die Uhr auch Rafal Majka. Der Pole wurde im 12. Teilstück Vierter und ist mit 1:52 Minuten Rückstand weiterhin Gesamtdritter.

Der Schweizer Steve Morabito verlor im Zeitfahren als 27. fast vier Minuten auf den Tagessieger. Dadurch fiel der Walliser auch im Gesamtklassement von der fünften auf die neunte Position zurück. Sein Rückstand auf Uran beträgt 4:20 Minuten.

Die 13. Etappe vom Freitag führt von Fossano über 158 km nach Rivarolo Canavese. Sie dient als eine Art Übergangsetappe, bevor drei schwere Abschnitte mit vielen Höhenmetern in den Bergen folgen.

97. Giro d'Italia. 12. Etappe, Einzelzeitfahren Barbaresco - Barbera (42,2 km): 1. Rigoberto Uran (Kol) 57:34 (43,98 km/h). 2. Diego Ulissi (It) 1:17 zurück. 3. Cadel Evans (Au) 1:34. 4. Rafal Majka (Pol) 1:39. 5. Gianluca Brambilla (It) 1:53. 6. Wouter Poels (Ho) 2:00. 7. Wilco Kelderman (Ho) 2:03. 8. Thomas de Gendt (Be) 2:07. 9. Domenico Pozzovivo (It) 2:09. 10. Patrick Gretsch (De) 2:12.

Ferner: 13. Nairo Quintana (Kol) 2:41. 14. Michael Rogers (Au), gleiche Zeit. 27. Steve Morabito (Sz) 3:46. 30. Ivan Basso (It) 4:05. 69. Danilo Wyss (Sz) 6:01. - 173 klassiert.

Gesamtklassement: 1. Uran 49:37:35. 2. Evans 0:37. 3. Majka 1:52. 4. Pozzovivo 2:32. 5. Kelderman 2:50. 6. Quintana 3:29. 7. Fabio Aru (It) 3:37. 8. Poels 4:06. 9. Morabito 4:20. 10. Robert Kiserlovski (Kro) 4:41. 11. Basso 5:09. Ferner: 96. Wyss 1:19:22.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch