Zum Hauptinhalt springen

Ein Wuschelkopf ist das neue Wunderkind

YBs Gegner in der Europa League waren recht erfolgreich am Wochenende. Zusammen holten sie sieben Punkte.

dwu
Der 17-jährige Fabio Silva (links) gilt als neues Wunderkind des portugiesischen Fussballs. Seine Ablösesumme wurde auf 125 Millionen Euro festgelegt.
Der 17-jährige Fabio Silva (links) gilt als neues Wunderkind des portugiesischen Fussballs. Seine Ablösesumme wurde auf 125 Millionen Euro festgelegt.
Keystone

Letzten Sommer wurde Ryan Kent zum besten jungen Spieler in Schottland gekürt. Im Sommer kehrte er zu Liverpool zurück, seinem Jugendclub, der ihn für ein Jahr an die Glasgow Rangers ausgeliehen hatte.

Das Tauziehen begann. Und es dauerte bis Anfang September, dann endlich konnten die Rangers die definitive Übernahme des 23-jährigen Offensivspielers für rund 8 Millionen Euro vermelden.

Doch statt das Vertrauen auf dem Platz zurückzahlen zu können, fiel Kent verletzt aus. Er fehlte deshalb auch bei der 1:2-Niederlage in Bern. Nun ist der Engländer wieder fit und zeigt, warum sie bei den Rangers so viel von ihm halten. Beim 3:1-Auswärtssieg bei Hamilton war er mit zwei Treffern der Matchwinner.

Das erste Tor hatte er nach Übersteiger mit einem strammen Schuss ins Toreck erzielt, es dürfte in die Auswahl zum «Treffer des Jahres» kommen. Er wisse, dass nun alle Kent lobpreisen würden, sagte sein Trainer Steven Gerrard. «Zu Recht. Aber wir müssen geduldig sein, er ist immer noch nicht bei hundert Prozent.»

Und dann sagte Gerrard einen Satz, den die Young Boys, die in gut zwei Wochen in Glasgow gastieren, durchaus als kleine Drohung auffassen können: «Sobald Kent noch ein wenig fitter ist, wird man mehr solche Darbietungen von ihm sehen.»

Letztes Spiel: Hamilton - Glasgow Rangers 1:3. – Tore: Jack, Kent (2).

Rangliste: 1. Celtic 13/34 (40:7). 2. Glasgow 13/34 (38:8). 3. Aberdeen 14/25 (21:16).

FC Porto: 125 Millionen Euro für 17-Jährigen

Auch beim FC Porto erfreut man sich eines Talents: Fabio Silva heisst er, ist Stürmer und erst 17-jährig. Der Wuschelkopf, der als neues Wunderkind des portugiesischen Fussballs gilt, kam in dieser Saison während 350 Minuten zum Einsatz, das genügte ihm für drei Treffer.

Den letzten erzielte Silva am Wochenende beim 4:0 gegen Vitoria Setubal. Es war der Abschluss einer prächtigen Woche für ihn. Vor dem Spiel hatte er seinen Vertrag in Porto verlängert, die festgeschriebene Ablösesumme beläuft sich nun auf 125 Millionen Euro.

Letztes Spiel: Porto - Setubal 4:0. – Tore: Mbemba, Silva, Mendes Junior (ET), Marega.

Rangliste: 1. Benfica 11/30 (25:4). 2. Porto 11/28 (22:5). 3. Famalicão 11/24 (23:16).

Feyenoord: Nur Unentschieden gegen Groningen

Feyenoord ist zwar unter dem neuen Trainer Dick Advocaat auch im vierten Spiel ungeschlagen geblieben. Das 1:1 bei Tabellennachbar Groningen kann allerdings nicht als Erfolg gewertet werden.

«Wir taten uns schwer, deshalb müssen wir mit diesem Punktgewinn leben», sagte der 72-jährige Advocaat. Rivale Ajax liegt neu schon 17 Punkte voraus.

Letztes Spiel: Groningen - Feyenoord 1:1. – Tor: Sinisterra.

Rangliste: 1. Ajax Amsterdam 14/38 (47:10). 2. Alkmaar 14/32 (34:8). – 10. Feyenoord 14/21 (26:25).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch