Starke Leistung, geringer Ertrag

Der Kommentar von Sportredaktor Fabian Ruch zum ersten Punktgewinn der Young Boys in der Champions League.

Fabian Ruch

Die Young Boys haben sich den ersten Punkt der Vereinsgeschichte in der Champions League mit einer guten, in der zweiten Halbzeit sogar sehr starken Leistung verdient. Und ihre aufstrebenden Fussballer wie Kevin Mbabu, Djibril Sow, Roger Assalé, Christian Fassnacht und Sandro Lauper lieferten im bedeutendsten Clubwettbewerb der Welt überzeugende Bewerbungsspiele ab. Ihre mutigen Darbietungen sind von den Vereinen aus Topligen bestimmt mit Interesse registriert worden.

Wenn man streng sein will mit YB, darf man aber auch festhalten: Das 1:1 gegen Valencia ist gemessen am hohen Aufwand ein zu geringer Ertrag. Es wäre noch mehr möglich gewesen, angesichts der deutlichen Überlegenheit, mehreren hochkarätigen Torchancen sowie 17:8-Schüssen.

Die Young Boys besitzen jedenfalls trotz gelungenem Vortrag gegen Valencia weiter Steigerungspotenzial. Insbesondere bezüglich Effizienz. Es ist Pech, wenn Sékou Sanogos Kopfball an den Innenpfosten abgelenkt wird. Aber es ist eben auf diesem hohen Niveau nicht nur fehlendes Glück, wenn Bälle das Tor um Zentimeter verfehlen. Valencia gab am Dienstagabend zwei Schüsse aufs Tor ab, einer davon war gefährlich – und landete gleich im Netz.

YB reüssierte nur mit einem Elfmeter. Die Berner haben jedoch eindrücklich Argumente vorgetragen, in der Champions League ein Stolperstein für die Favoriten sein zu können. Bemerkenswert ist die Lernfähigkeit der Mannschaft, denn am Dienstagabend war der Schweizer Meister viel kompakter organisiert und weniger unbedarft im Defensivverhalten als in den ersten Begegnungen der Sternenliga. Gewiss: Valencia ist schwächer als Manchester United und Juventus. Aber den Young Boys ist zuzutrauen, dem ersten Punkt und dem ersten Tor weitere folgen zu lassen.

Bernerzeitung.ch/Newsnetz

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt