Welches YB-Trikot verkauft sich am besten?

Die Berner Young Boys spielen am Dienstag in der Champions League das erste Auswärtsspiel. Wir beantworten Fragen zur Sternenliga.

Bei YB ist man zufrieden mit dem Trikotverkauf – obschon er sich nicht auf Champions-League-Niveau bewegt.

Bei YB ist man zufrieden mit dem Trikotverkauf – obschon er sich nicht auf Champions-League-Niveau bewegt.

(Bild: Keystone)

Derzeit laufen «sehr viele» Trikots «sehr gut», heisst es beim BSC Young Boys. Guillaume Hoarau, Christian Fassnacht, Kevin Mbabu und Miralem ­Sulejmani stehen zuoberst auf der Rangliste. Die Torschützenliste stützt die These: Je mehr Tore einer schiesst, desto besser verkaufen sich die Trikots. ­Fassnacht und Hoarau sind mit jeweils fünf Toren Torschützenkönige.

In der letzten Saison wurden am meisten Trikots von Hoarau verkauft. Alle Auswärts- und Heimtrikots in allen Grössen zusammengezählt, hat der YB-Shop 6338 Trikots abgesetzt. Eine ernüchternde Zahl, wenn man bedenkt, dass am ersten Tag, als der Transfer von Cristiano Ronaldo nach Turin bekannt wurde, 520'000 Trikots mit dessen ­Namen verkauft wurden. Damit war die Hälfte der Ablösesumme von 105 Millionen Euro wieder drin.

cla

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt