Zum Hauptinhalt springen

Tyler Farrar mit Hilfe von Weltmeister Hushovd Sieger

Tyler Farrar hat die 2. Etappe von Tirreno - Adriatico im Massenspurt gewonnen und die Leaderstellung übernommen.

Prominenter und letzter Helfer des Amerikaners war der norwegische Strassenweltmeister Thor Hushovd.

Nachdem Hushovd den Spurt für seinen Teamkollegen lanciert hatte, liess Farrar keine Zweifel mehr aufkommen, dass der Sieg an ihn gehen würde. Alessandro Petacchi (It) kam vor Juan José Haedo auf den 2. Etappenplatz, vermochte Farrar aber bei dessen zweitem Saisonsieg nicht zu gefährden. Farrars Team Garmin-Vervélo hatte am Mittwoch zum Auftakt der Rundfahrt im Mannschaftszeitfahren den 2. Platz hinter Rabobank belegt. Dank der Zeitgutschrift für den Etappensieg gelang es Farrar, Lars Boom (Ho) die Gesamtführung abzunehmen.

Gleich in zwei Steigungen geriet Supersprinter Mark Cavendish in Schwierigkeiten. Zusammen mit Oscar Freire (Sp) befand sich der Brite dabei in guter Gesellschaft. 7 km vor dem Ziel in Indicatore bei Arezzo nutzte Fabian Cancellara eine Strassenverengung zu einer Temposteigerung. Das Feld zog sich dabei arg in die Länge, doch der Berner kam nicht vorentscheidend weg.

Paris - Nizza, 5. Etappe, Saint-Symphorien-sur-Coise - Vernoux-en-Vivarais (193 km): 1. Andreas Klöden (De) 4:59:00. 2. Samuel Sanchez (Sp). 3. Matteo Carrara (It). 4. Tony Martin (De). 5. Rein Taramää (Est). 6. Robert Kiserlovski (Kro). 7. Janez Brajkovic (Sln). 8. Xavier Tondo (Sp), alle gleiche Zeit. 9. Luis Leon Sanchez (Sp) 0:18. 10. Pierre Rolland (Fr) 0:19. - Die Schweizer: 44. Steve Morabito 2:51. 69. Danilo Wyss 15:36.

Gesamtklassement: 1. Klöden 24:26:13. 2. Samuel Sanchez 0:04. 3. Carrara 0:06. 4. Martin 0:10. 5. Kiserlovski. 6. Brajkovic. 7. Tondo. 8. Taramää, alle gleiche Zeit. 9. Luis Leon Sanchez 0:28. 10. Roman Kreuziger (Tsch) 0:29. - Die Schweizer: 40. Morabito 3:01. 65. Wyss 15:46.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch