Zum Hauptinhalt springen

Trainerwechsel beim UEFA-Cup-Sieger von 2008

Zenit St. Petersburg hat Trainer Dick Advocaat entlassen und durch Nachwuchstrainer Anatoli Dawydow ersetzt.

Der Holländer besass noch einen Vertrag bis Ende Saison (Dezember 2009). Ein Formtief von Zenit plus die Kritik Advocaats an Sportchef Igor Kornejew führten zur Trennung. "Seit Advocaat vor zwei Monaten bekanntgab, dass er nächstes Jahr Belgiens Nationalmannschaft übernehmen wird, wurden unsere Resultate schlechter und schlechter", gab Zenit St. Petersburg auf seiner Homepage bekannt.

Zenit belegt nach 17 Runden (von 30) mit zehn Punkten Rückstand auf die Spitze Platz 7 in der russischen Liga. Advocaat hatte Zenit 2006 übernommen, führte das Team 2007 zum Meistertitel und 2008 zum UEFA-Cup-Sieg.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch