Zum Hauptinhalt springen

Trainer Simeone für acht Spiele gesperrt

Trainer Diego Simeone vom spanischen Meister und Supercup-Sieger Atletico Madrid ist für acht Spiele gesperrt und mit einer Busse von 5805 Euro belegt worden.

Der 44-jährige Argentinier wurde für vier verschiedene Vergehen am vergangenen Freitag im Rückspiel des spanischen Supercups gegen Real Madrid (1:0) bestraft. Simeone war gegen Real in der 25. Minute wegen Reklamierens und wiederholten Verlassens der Coaching-Zone des Platzes verwiesen worden.

Daraufhin beschwerte sich Simeone weiter lautstark. Zudem erteilte er dem Schiedsrichter-Assistent zweimal einen Klaps auf den Hinterkopf. Schliesslich hatte er auch nach dem Platzverweis von einem Tribünenplatz hinter der Bank weiter Anweisungen gegeben.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch