Zum Hauptinhalt springen

Tiger Woods startet in Louisville

Tiger Woods bestreitet die heute beginnende US PGA Championship in Louisville. Nach einer Trainingsrunde gibt er Entwarnung.

Woods war erst am Mittwoch in den Valhalla Golf Club im Bundesstaat Kentucky angereist - so spät wie noch nie an ein Major-Turnier. "Ich habe keine Schmerzen mehr", erklärte der 38-jährige Amerikaner, nachdem er in einer Trainingsrunde neun Löcher gespielt hatte. Er sieht sich gar fähig, das Turnier zu gewinnen.

Erst am Sonntag hatte Woods die Schlussrunde des hoch dotierten Turniers in Akron (Ohio) am 9. Loch abgebrochen, da er vom 2. Loch an unablässig Krämpfe im Rücken gespürt hatte. Er hatte sich Anfang April wegen eines eingeklemmten Nervs einem Rückenoperation unterzogen, worauf er bis Ende Juni kein wettkampfmässiges Golf spielen durfte.

Nach dem Comeback bestritt Woods nur drei Turniere. An dem von Rory McIlroy gewonnenen British Open Mitte Juli in Hoylake bei Liverpool erreichte er lediglich den 69. Platz. Die beiden vorangegangenen Majorturniere, das US Masters und das US Open, verpasste er wegen seiner Verletzung.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch