Zum Hauptinhalt springen

Wimbledon-Wildcard für Hingis

Nach sieben Jahren Abstinenz schlägt Martina Hingis wieder beim Rasenturnier im All England Club auf.

Nach sieben Jahren zurück: Martina Hingis.
Nach sieben Jahren zurück: Martina Hingis.
Keystone

Die Organisatoren des Grand-Slam-Turniers von Wimbledon haben Martina Hingis eine Wildcard für die Doppelkonkurrenz gegeben. Hingis wird das Turnier zusammen mit der Russin Vera Zwonarewa bestreiten.

Die Partnerschaft mit Zwonarewa kam zustande, da sich Hingis' Standard-Doppelpartnerin Sabine Lisicki in Wimbledon auf das Einzel konzentrieren will. Die Deutsche, die 2013 im Final der Französin Marion Bartoli unterlag, zählt zu den heissesten Siegesanwärterinnen.

Hingis ist erstmals seit 2007 wieder im offiziellen Turnier dabei. Bei ihrem letzten Start im Einzel schied sie in der dritten Runde aus. Die Schweizerin feierte im All England Club im Südwesten Londons bislang drei Triumphe. Einen im Einzel (1997) und zwei im Doppel (1996/1998).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch