Zum Hauptinhalt springen

Williams und Ivanovic gaben Forfait

Olympiasiegerin Jelena Dementjewa hat sich kampflos den vierten Halbfinal-Platz bei der Tennis-WM in Doha gesichert. Die Russin profitierte von der krankheitsbedingten Absage von Serena Williams.

Vera Swonarewa, die für Maria Scharapowa (Russ) nachgerückt war, trifft in den Halbfinals Dementjewa. Dies weil sich die überraschend starke Russin Swonarewa auch in ihrem letzten Gruppenspiel gegen die Serbin Jelena Jankovic mit 2:6, 6:3, 6:4 durchgesetzt hat. Jankovic ihrerseits spielt gegen Venus Williams (USA), die sich in der Roten Gruppe mit drei Siegen Platz eins gesichert hatte.

US-Open-Siegerin Serena Williams musste sich wenige Stunden vor dem angesetzten Match gegen Dementjewa wegen Magenproblemen zurückziehen. Zuvor hatte bereits French-Open-Siegerin Ana Ivanovic (21) vor dem bedeutungslosen letzten Gruppenspiel gegen die ebenfalls bereits ausgeschiedene Swetlana Kusnezowa (Russ) Forfait erklärt. Die Serbin begründete den Verzicht mit einem Virus. Sie leide unter Hals- und Magenbeschwerden, Appetitlosigkeit und habe auf dem Platz Schwindelgefühle gehabt. Ohne eine Partie gewonnen zu haben kassierten Ivanovic und Kusnezowa 100'000 respektive 200'000 Dollar.

Die beiden Ersatzfrauen agierten mit unterschiedlichem Erfolg. Ivanovic-Erstaz Agnieszka Radwanska (Pol/9) fegte Kusnezowa mit 6:2, 7:5 vom Platz, die für Serena Williams eingesprungene Nadia Petrowa verlor gegen Dementjewa in drei Sätzen.

(si)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch