Zum Hauptinhalt springen

Wawrinka steht in den Achtelfinals von Shanghai

Stan Wawrinka steht in der 3. Runde am Shanghai Masters. Er bezwingt die Weltnummer 24 Viktor Troicki in zwei Sätzen 7:6 und 6:3.

Nach zwei Siegen auf Sand vor fünf respektive sechs Jahren in Belgrad und Monte Carlo setzte sich Wawrinka auch im ersten Duell auf Hartplatz gegen Troicki durch. Der Serbe leistete vor allem im ersten Satz erheblichen Widerstand. Er führte nach einem Servicedurchbruch 3:1 und hielt das Geschehen auch nach Wawrinkas Re-Break zum 3:4 offen. Der Westschweizer sorgte erst im zweiten Durchgang für klare Verhältnisse.

Wawrinka, der als Nummer 4 im Ranking 20 Positionen vor Troicki liegt, legte mit einer 3:0-Führung früh die Basis zum Einzug in die Achtelfinals. Dort trifft Wawrinka auf den Kroaten Marin Cilic. Gegen den US-Open-Sieger, in der aktuellen Weltrangliste auf Platz 12 geführt, hat er acht der zehn Partien für sich entschieden.

Troickis Weg zurück an die ATP-Tour

Troicki hatte im Sommer 2013 abseits der Courts für Schlagzeilen gesorgt, als er vorerst für 18 Monate suspendiert worden war, nach einer Reduzierung der Sperre durch den Sportgerichtshof CAS für 12 Monate ausser Gefecht gesetzt war. Grund für die Sperre war eine um 24 Stunden verschobene Blutabgabe im Frühling 2013 in Monte Carlo. Troicki hatte die Verspätung mit Unwohlsein begründet, notabene mit dem Einverständnis einer unkompetenten Kontrolleurin. Sein Comeback hatte der Serbe im Juli 2014 in Gstaad gegeben.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch