Zum Hauptinhalt springen

Wawrinka in Form – Hingis und Del Potro out

Stanislas Wawrinka steht am US Open ohne Satzverlust in Runde 3, Rückkehrerin Martina Hingis erlitt eine doppelte Niederlage.

Der Schein trügt: Stanislas Wawrinka geht gegen Ivo Karlovic zwar einmal schmerzhaft zu Boden, setzt sich letztlich aber souverän gegen den Kroaten durch.
Der Schein trügt: Stanislas Wawrinka geht gegen Ivo Karlovic zwar einmal schmerzhaft zu Boden, setzt sich letztlich aber souverän gegen den Kroaten durch.
Keystone
Leidenschaftlich: Wawrinka ballt die Siegerfaust.
Leidenschaftlich: Wawrinka ballt die Siegerfaust.
Keystone
Es hat nicht gereicht: An der Seite von Daniela Hantuchova (l.) scheitert Martina Hingis im Doppel an den Italienerinnen Sara Errani und Roberta Vinci.
Es hat nicht gereicht: An der Seite von Daniela Hantuchova (l.) scheitert Martina Hingis im Doppel an den Italienerinnen Sara Errani und Roberta Vinci.
Keystone
1 / 3

Stanislas Wawrinka hat den Rhythmus wieder gefunden, der ihn in der ersten Saisonhälfte ausgezeichnet hatte. Der Romand löste auch seine zweite schwierige Aufgabe souverän, bezwang den Aufschlagriesen Ivo Karlovic (ATP 79) 7:5, 7:6, 6:4 und verschaffte sich damit ein Drittrundenduell gegen den Zyprer Marcos Baghdatis (53). Nachdem er gegen Karlovic wie schon in der Auftaktrunde gegen Radek Stepanek früh in Rückstand geraten war, diesmal 1:4, übernahm er zusehends die Kontrolle. Gegen Stepanek hatte er nach seinem Fehlstart das Racket zertrümmert, diesmal schaffte er die Korrektur auch ohne Materialschaden noch rechtzeitig. Dies auch, weil es ihm immer besser gelang, den wuchtigen Service des 2,08-Meter-Mannes zu lesen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.